Tanzen

 

Das wichtigste in meinem Leben überhaupt.

Tanzen begleitet mich in all seinen Formen seit vielen Jahren, durch Höhen und Tiefen und es hat sich und mich durch die Zeit verändert.

Von Jazztanz/Jazz-Ballett in meiner Kindhheit und Jugend zu Orientalischem Tanz, Modern Dance und klassischem Ballett anfang zwanzig. Dazu kam Improvisation, Contact Improvisation, Heilende Kräfte im Tanz, Drehtanz, Orientoning. Einiges davon hat mich eine Zeit lang begeleitet, war wichtig in einer Phase meines Lebens, hat sich in meinem Körper manifestiert und ich bin weitergezogen mit den Erfahrungen daraus. Anderes belgeitet mich bis heute und wurde über die Jahre zu einem Beruf als Lehrerin und auf der Bühne.

Dann kamen die Laban/Bartenieff Bewegungsstudien und gaben all meinem Tanzen und Bewegen einen neuen Rahmen oder Unterbau. Ich verstand das Tanzen und den menschlichen Körper plötzlich auf eine ganz neue Art und Weise.

Und durch zwei Mitstudenten in der LBBS Ausbildung lernte ich die Swingtänze kennen. Und aus meiner neuen Leidenschaft für Lindy Hop und Blues ist die Tanzwolke erwachsen.

 

Neben dem Spass und der Freude im Tanzen sehe und schätze ich auch das therapeutische Potential, zur körperlichen und geistigen Weiterentwicklung. Ob bewusst in einem eher Tanztherapeutischen Setting oder in den ganz normalen Tanzkursen oder in Bartenieff Fundamentals Stunden, die auch bei körperlichen Beschwerden oder nach Verletzungen/Überlastungen manchmal Wunder wirken und in Tanz eingebunden freudvoller als reine physiotherapeutische oder gymnastische Übungen sein können.

 

Mehr Informationen über mein Tanzen gibt es hier:

www.oriental-dance.ch

www.drehtanz.ch

www.tanzwolke.ch

oder in der nächsten Tanzstunde, in wöchentlichem Unterricht oder in auf Deine Wünsche abgestimmten Privatstunden. Terminvereinbarung unter